So, 17. Dezember 2017

11.000 Euro Schaden

02.08.2010 12:33

Kellner (50) steckte Getränke-Erlöse in eigene Tasche

Ein sattes "Zusatzeinkommen" in der Höhe von insgesamt 11.000 Euro hat sich ein 50-jähriger Kellner über eineinhalb Jahre lang in einem Hotel in Bad Radkersburg verschafft. Der Kroate manipulierte laut Polizei eine Schankanlage, gab Getränke an Gäste aus und steckte den Erlös dann in seine eigene Tasche.

Der 50-Jährige arbeitete bereits seit 2005 als Kellner in dem Hotel. Anfang Jänner 2009 soll der Verdächtige die Schankanlage im Office Bereich mittels Bonierstift und unter der Eingabe eines Zahlencodes so manipuliert haben, dass er Getränke entnehmen konnte, die vom Verrechnungscomputer nicht verbucht wurden.

Hotelleitung schöpfte Verdacht
Diese Getränke gab der Kroate laut Exekutive dann an die Gäste aus und behielt den Erlös für sich. Die Hotelleitung schöpfte jetzt Verdacht und erstattete Anzeige bei der Polizei. Der 50-Jährige flog schließlich im Zuge umfangreicher Ermittlungen auf. Der Verdächtige legte ein Geständnis ab, er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden