Mo, 11. Dezember 2017

Handy erbeutet

01.08.2010 13:25

Gewaltszenen in Klagenfurt: Vier Schwerverletzte

In der Nacht zum Samstag ist es in Klagenfurt wieder zu Gewaltszenen gekommen. Ein 18-Jähriger wurde von zwei Unbekannten überfallen und niedergeschlagen. Die Täter erbeuteten ein Handy und zehn Euro. Ein 17-Jähriger hat auf dem Domplatz durchgedreht. Er ging auf drei Passanten los und verletzte sie schwer.

Der 18-jährige Maturant wurde gegen 4.30 Uhr im Goethepark von zwei Männern niedergerissen. Die Unbekannten –  dunkel gekleidete Männer – traktierten ihn mit mehreren Faustschlägen, stahlen das Handy sowie die Brieftasche mit zehn Euro und der E-Card. Die Täter flüchteten Richtung Schillerpark. Das Opfer erlitt schwere Kiefer- und Nasenverletzungen.

Kurz zuvor hatte ein 17-jähriger Arbeitsloser auf dem Domplatz völlig durchgedreht. Drei Männer, zwei 54-Jährige und ein 64-Jähriger, wollten den Tobenden beruhigen. Doch sie wurden durch mehrere Faustschläge und durch einen Sessel, den der Randalierer gegen sie schleuderte, im Gesicht verletzt. Der junge Klagenfurter drohte den  Passanten noch, er werde sie "abstechen" und ergriff die Flucht. Er wurde wenig später von Polizisten festgenommen.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden