Do, 14. Dezember 2017

Blutige Serie

01.08.2010 10:07

Schwerverletzte bei vier Unfällen im Burgenland

Im Burgenland sind am Wochenende mehrere Personen bei Verkehrsunfällen zum Teil schwer verletzt worden: Im Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurde Sonntag früh ein 19-jähriger Lenker aus dem Bezirk Baden aus seinem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Eine weitere Schwerverletzte gab es bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Neusiedl am See am Samstagabend zu beklagen, als eine 82-jährige Wienerin mit ihrem Pkw frontal gegen den Wagen eines Slowaken krachte.

Der 19-Jährige aus dem Bezirk Baden war mit seinem Pkw und zwei Freunden im Alter von 17 und 19 Jahren von Ungarn in Fahrtrichtung Siegendorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) unterwegs. Der Lenker kam mit seinem Wagen im Ortsgebiet von Klingenbach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf die angrenzende Böschung auf. Dabei überschlug sich das Fahrzeug des Niederösterreichers mehrmals und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen. Der Teenager wurde aus dem Wagen geschleudert und blieb schwer verletzt im Straßengraben liegen. Seine Freunde konnten aus dem Fahrzeug klettern, sie zogen sich Abschürfungen zu. Der 19-Jährige wurde in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

20-Jähriger in Straßengraben gerauscht
Ebenfalls im Straßengraben hatte in der Nacht auf Sonntag die Fahrt für einen 20-Jährigen aus dem Bezirk Oberwart geendet. Er kam kurz vor der Ortseinfahrt Unterkohlstätten (Bezirk Oberwart) mit seinem Wagen ins Schleudern und donnerte in den Straßengraben. Der Mann wurde verletzt und mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Oberwart gebracht.

Radfahrer in Pkw gekracht
Bereits Samstag früh war es in Oberpullendorf zu einem Crash gekommen: Eine 24-jährige Autofahrerin aus Ungarn übersah in einem Kreisverkehr einen von links kommenden 88-jährigen Radfahrer aus Stoob (Bezirk Oberpullendorf). Der Mann prallte mit seinem Rad gegen die linke hintere Seitenwand des Wagens und stürzte. Er gab zunächst an, nicht verletzt zu sein, fuhr allerdings knapp zwei Stunden später mit Schmerzen ins Krankenhaus Oberpullendorf. Der Pensionist hatte einen Wirbelbruch erlitten.

Pkws bei Kittsee frontal kollidiert
Ein weiterer Verkehrsunfall passierte am Samstagabend bei Kittsee (Bezirk Neusiedl am See): Eine 82-jährige Pensionistin aus Wien fuhr von Pama Richtung B50. In einem Kreuzungsbereich übersah die Frau eine Stopptafel und prallte mit ihrem Fahrzeug frontal gegen den Wagen eines 24-jährigen Slowaken. Die im Auto eingeklemmte Wienerin wurde von der Feuerwehr geborgen und mit schweren Verletzungen vom Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Wilhelminenspital geflogen. Sowohl ihr Beifahrer, ein Belgier, als auch der Slowake wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Die Freunde des 24-jährigen im Alter von 16 und 23 Jahren und ebenfalls aus der Slowakei blieben unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden