Mo, 18. Dezember 2017

Bremsen versagt?

31.07.2010 16:32

Kärntner Reisebus mit Spezialkran aus Seine geborgen

Noch immer sitzt den Teilnahmern an der Paris-Tour von Ebner-Reisen der Schock in den Gliedern: Als sie am Donnerstag aus einem Cabaret kamen, trieb ihr Bus in der Seine. Jetzt ist er geborgen und es gilt, die Ursache zu klären. Laut Chauffeur war die Handbremse angezogen; sie muss sich gelöst haben.

Der Reisebus, der sich selbstständig machte, über eine Promenade rollte und dann unweit des Eiffelturms über die Kaimauer in die Seine stürzte, ist derzeit der Hit im Internet, wie unzählige Klicks auf "You Tube" beweisen. In Amateurvideos berichten Augenzeugen von dem Lärm, den sie gehört hätten und wie sie zusahen, als der Bus ins Wasser stürzte. Genau an einer Stelle, an der üblicherweise ein Ausflugsboot anlegt.

Haben Bremsen versagt?
Die Bergung erwies sich als schwierig. Ein Spezialkran musste eingesetzt werden, nachdem es der Feuerwehr von Paris vorerst nicht gelungen war, das Gefährt aus dem Wasser zu ziehen. Jetzt steht der 400.000 Euro teure Bus in der Werkstatt des Herstellers. Es soll geklärt werden, ob vielleicht ein technischer Defekt vorlag, der die Bremsen versagen ließ. Der Chauffeur gab nämlich an, die Handbremse angezogen zu haben.

Ebner-Reisen-Chef Andreas Osinger: "Es soll bereits ähnliche Vorfälle mit diesem Bustyp gegeben haben, wie man hört. Aber das muss alles erst geklärt werden."

"Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden