Do, 19. Oktober 2017

Häfn-Statistik

31.07.2010 10:34

Im Knast schon absolute Mehrheit für Ausländer

Von 16.125 in Oberösterreich ausgeforschten Straftätern im ersten Halbjahr 2010 haben zwar nur 3.745 Verdächtige eine ausländische Staatsbürgerschaft, in den sechs Justizanstalten des Landes stellen sie aber die Mehrheit: Hier sind 485 In-, aber 500 Ausländer inhaftiert.

Besonders multikulturell: Linz, Ried, Suben. Die Erhebungen basieren auf einer Anfrage des Nationalratsabgeordneten Harald Vilimsky (FPÖ), die nun von Justizministerin Claudia Bandion-Ortner beantwortet wurde. Demnach waren mit Stichtag 1. Mai in Oberösterreichs Justizanstalten 985 Häftlinge untergebracht.

In einigen Strafvollzugsanstalten überwiegen dabei ausländische Häftlinge stark: So beherbergen die Zellen der Justizanstalt Linz nur 104 in-, aber 136 ausländische Häftlinge. In Ried/Innkreis stehen 79 ausländischen Gefangenen nur 26 inländische gegenüber und in Suben 100 Ausländer (plus ein Gefangener ohne Angaben) 94 Inländern. Das stellt Gefängnisverwaltungen vor Herausforderungen.

Nur in Garsten (143 Aus- zu 188 Inländer, eine ungeklärte Herkunft), Steyr (9:24) und Wels (31:49) überwiegt der Anteil an österreichischen Strafgefangenen.

von Johann Haginger, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).