Mi, 22. November 2017

Zwei Jahre Haft

31.07.2010 10:20

Mit Versprechen auf sehr hohe Zinsen 55.000 € ergaunert

"Ich garantiere Ihnen für das eingezahlte Geld einen Zins-Gewinn von 300 Prozent in nur neun Monaten!" Mit diesem Versprechen lockte ein Lungauer einer Salzburgerin 55.000 Euro heraus. Sie sah keinen Cent wieder, der Betrüger landete vor Gericht.

"Ich investiere mit zwei deutschen Geschäftspartnern in große Unternehmen, unter anderem in der Schweiz, und suche noch Leute die dort einsteigen wollen", erzählte Johann P. (57) der 61-Jährigen. Der kam das zwar spanisch vor, wie sie jetzt vor Gericht aussagte, aber: "Ich habe mich blenden lassen."

Zwei weitere potenzielle Opfer wurden ebenfalls kontaktiert, fielen aber aufs Versprechen vom großen Geldregen nicht herein: "Das war völlig unrealistisch", so Richter Peter Hattinger: "Das war ihr Glück." Der bereits vorbestrafte Betrüger fasste diesmal 24 Monate Haft (acht davon unbedingt) aus.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden