Mi, 22. November 2017

Last-Minute-Boom

30.07.2010 18:07

Oberösterreicher flüchten vor Regen in sonnigen Süden

37 Grad, herrliches Wetter, wozu ins Ausland reisen, wenn es doch zu Hause so schön ist? Das war zumindest bis vor Kurzem der Grundtenor vieler Oberösterreicher. Der hat sich in den vergangenen verregneten Tagen aber schlagartig geändert. Die Last-Minute-Angebote der Reisebüros boomen, weil viele vor dem Regen flüchten.

"Das Wetter ist ein sehr entscheidender Faktor. Gegenüber den ersten Wochen im Juli hat sich die Nachfrage nach Last-Minute-Reisen verdoppelt", weiß Andreas Haberfellner von der Reisebörse am Flughafen Linz-Hörsching. "Gerade bei regnerischem Wetter haben wir immer wieder ganz spontane Kunden. Einmal ist ein junger Mann zu uns gekommen und 45 Minuten später bereits abgeflogen", erzählt der Reisebüro-Mitarbeiter. Beliebtestes Ziel ist bei den Sonnenanbetern derzeit Griechenland. "Wegen der Krise dort ist das Preis/Leistungsverhältnis für Touristen hervorragend", erklärt Haberfellner.

Auch bei "Imperial Reisen" in der Linzer Innenstadt freut man sich über die Reisewelle. "Wir schicken jetzt 40 bis 50 Prozent mehr Kunden Last-Minute in den Urlaub als Anfang Juli. Dabei sparen sie sich einiges", so Inhaber Ridvan Karabas.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden