Fr, 24. November 2017

Mitternachts-Sale

30.07.2010 11:00

Großer Andrang bei Start des iPhone 4 in Wien

Wer ein echter "Fanboy" ist, lässt sich auch nicht von Starkregen vertreiben: Rund 400 Apple-Jünger haben sich in der Nacht auf Freitag vor dem T-Mobile-Shop in der Wiener Kärntner Straße eingefunden, um zu den Ersten zu gehören, die das neue iPhone 4 in den Händen halten können - abgesehen von denen, die sich das Gerät ohnehin schon im Ausland besorgt haben. Die ersten Apple-Jünger hatten sich bereits am Vormittag vor dem Laden eingefunden, der letzte Schlangesteher konnte den Shop um 8.30 Uhr zufrieden mit einem iPhone verlassen.

Aber nicht nur beim Mitternachtsverkauf in der Wiener Innenstadt staute es sich, auch bei allen anderen Shops fanden sich am Freitagvormittag mehr Interessierte ein, als in die Läden passten.

T-Mobile empfiehlt allen, die am ersten Verkaufstag durch die Finger schauen, regelmäßig im Webshop zu überprüfen, ob neuer Nachschub eingetroffen ist. Wer das Glück hatte, ein iPhone 4 zu ergattern, ist nun um mindestens 199 Euro ärmer.

Orange um 11 Uhr fast ausgerkauft
Auch beim zweiten Exklusivanbieter, Orange, zeigte man sich vom Kundenansturm begeistert. Bereits um vier Uhr in der Früh hatte sich der erste Begeisterte vor dem Shop in der Orange-Zentrale in der Wiener Brünnerstraße eingefunden.

Kurz vor 11 Uhr hieß es, dass noch ein paar Geräte vorhanden sind, aber "die werden wohl bald weg sein". Auch Orange empfiehlt, im Webshop eine Vorbestellung abzugeben.

Jetzt heißt's warten
Wer nicht zum Zug gekommen ist, muss den Netzbetreibern zufolge zumindest zwei Wochen, wahrscheinlich jedoch noch länger warten. "Wir könnten mehr verkaufen, aber wir bekommen leider nicht mehr Geräte", betonte Orange-Chef Michael Krammer. Wann das iPhone auch bei der Mobilkom Austria und "3" erhältlich ist, ist noch unklar. Apple, bekannt für seine Verschwiegenheit, lässt offen, wann die Exklusivverträge mit T-Mobile (Tochter der Deutschen Telekom) und Orange (Tochter von France Telecom) auslaufen.

Hinweis in eigener Sache: krone.at hat sich ebenfalls ein iPhone 4 gesichert. Einen ausführlichen Testbericht (Stichwort: Antennagate) gibt es kommende Woche auf krone.at/digiworld.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden