Di, 21. November 2017

Weitere Opfer?

30.07.2010 08:36

Feige Jugendbande knöpfte Schüler Taschengeld ab

Drei Halbstarke im Alter von 15 bis 17 Jahren haben einem jüngeren Schüler aus Krems sein Taschengeld abgeknöpft. Erst als das 14-jährige Opfer kein Geld mehr hatte, vertraute er sich seiner Mutter an. Das feige Trio wurde angezeigt, die Polizei geht jedoch noch von weiteren Opfern aus.

Mit Anrufen und mit SMS wurde dem Schüler laut Exekutive zugesetzt. Die drei Jugendlichen drohten ihrem Opfer mit Schlägen, sollte er sich weigern, zu zahlen. Der 14-Jährige ließ sich einschüchtern, in Etappen übergab er der Bande schließlich einen Betrag von 118 Euro.

Mutter und Freund kamen zur nächsten Übergabe
Erst als er kein Geld mehr hatte, erzählte er seiner Mutter von den Vorfällen. Diese versuchte daraufhin, gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten das Trio bei der nächsten ausgemachten Geldübergabe zu stellen, die drei Burschen konnten allerdings flüchten.

Geld für Zigaretten und Getränke ausgegeben
Die Polizei konnte die drei jedoch in kurzer Zeit ausforschen, die Jugendlichen werden nun wegen vier Erpressungen und einem Versuch angezeigt. Das Geld dürften sie laut eigenen Angaben für Zigaretten und Getränke verprasst haben.

Einer der mutmaßlichen Täter soll mit anderen Komplizen zwei weitere ähnliche Delikte in Mautern verübt haben – die Polizei ermittelt.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Beschuldigten noch weitere Jugendliche auf ähnliche Art erpresst haben, bittet die Polizei weitere Opfer sich bei der Polizeiinspektion Krems an der Donau unter der Telefonnummer 059113-3440 zu melden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden