Mi, 22. November 2017

Magistrat betroffen

29.07.2010 10:34

Post-Filiale am Makartplatz sperrt Ende August zu

Die Post sperrt die Filiale am Makartplatz in der Stadt Salzburg früher zu als geplant – nicht erst im Dezember 2011 sondern bereits Ende August! Als Ersatz sollen der Philatelie-Shop in der Linzergasse und das Postamt Schrannengasse dienen. Für den Magistrat bedeutet das einen Wechsel zur Postleitzahl 5027.

Im Schloss Mirabell sorgte am Mittwoch eine interne Mitteilung für Aufregung, wonach die Anschrift künftig nicht mehr 5024, sondern 5027 Salzburg zu lauten hat. Und zwar mit einer Übergangsfrist von einem Jahr.

Nur eines von mehreren Anzeichen dafür, dass die Post ihre Filiale in dem Gebäude am Makartplatz nicht wie geplant bis Ende 2011 offen halten wird. Bürgermeister Heinz Schaden: "Alle Angebote für eine Kooperation wurden von der Post bisher abgelehnt!" Obwohl die Spängler-Bank als neuer Eigentümer des Palais des Grafen Überacker der Post eine mietfreie Übergangslösung bis Ende 2011 – und sogar darüber hinaus – zugesagt hatte.

Am 26. August ist Schluss
Post-Sprecher Michael Homola bestätigt: "Bis 26. August ist die Makart-Filiale noch offen. Dann ist dort Schluss." Privatkunden müssen sich dann an den bereits bestehenden Philatelie-Shop in der Linzergasse wenden. "Neben Briefmarken wird dort künftig auch der Postverkehr abgewickelt", sagt Homola. Firmenkunden, eben wie der Magistrat, werden über die Filiale Schrannengasse geführt.

Später Protest-Brief an Ministerin
VP-Klubobmann Christoph Fuchs erstaunt: "Noch Anfang Mai hat es einen Beschluss im Gemeinderat gegeben, wonach man sich gegen die Zusperr-Pläne wehren muss. Aber erst Mitte Juli gab es einen diesbezüglichen Brief an die Ministerin. Wir wollen schon wissen, warum das so lange gedauert hat…"

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden