Mo, 18. Dezember 2017

Schmutziges Ehe-Aus

28.07.2010 15:25

"Loddar" streitet mit Ex um Busen und Jungfräulichkeit

Schmutziges Ehe-Aus zwischen Lothar Matthäus und seiner vierten Ehefrau Liliana. Nachdem pikante Bilder aufgetaucht waren, die das Model in eindeutiger Situation auf einer Jacht mit einem italienischen Geschäftsmann gezeigt haben, hatte der deutsche Fußballstar medienwirksam die Scheidung von der jungen Frau angekündigt. Nun bezichtigt er sie der Lüge und will ihre Busenrechnungen nicht mehr bezahlen. Sie wirft ihm vor, dass er ihr dereinst die Jungfräulichkeit geraubt habe. Dem nicht genug, meldet sich auch ihr Liebhaber zu Wort und nennt sie einen "netten Fehler".

Via deutschem Boulevard liefern sich der 49 Jahre alte Ex-Fußball-Profi und die 22-jährige Liliana seit der vorletzen Juli-Woche einen Rosenkrieg der ekelhaften Sonderklasse. Nachdem die "Bild" Kussfotos von Liliana und dem Geschäftsmann Matteo Baldo auf Sardinien veröffentlicht hatte, zeigte sich "Loddar" zuerst einmal überrascht, kündigte aber rasch an: "Wir werden getrennte Wege gehen. Alles andere wird sich zeigen."

Liliana konterte, dass sie und ihr Mann bereits seit einem Monat getrennt gewesen wären, als die verfänglichen Bilder geschossen wurden. In einem tränenreichen Fernseh-Interview mit dem Sat.1-Magazin "Stars & Stories" erklärte das Model, dass Matthäus sie in den drei Jahren, in denen sie zusammen waren, gedemütigt und ihr Selbstbewusstsein zerstört hätte. Mit Worten wie "Wer bist du überhaupt? Ich bin Lothar Matthäus. Du kannst mir nichts anhaben" habe er sie klein gemacht. Habe ihr geraten, dass sie "spuren soll".

"Habe ihm meine Jungfräulichkeit geschenkt"
Liliana war noch Schülerin kurz vor der Matura gewesen, als sie dem Sportstar beim Oktoberfest 2007 begegnet war. Auf einer Reise habe der viel ältere Mann sie dann verführt. "Ich habe ihm meine Jungfräulichkeit geschenkt, er hat mich gehabt – danach hatte ich das Gefühl, das war es jetzt. Er hat mich erst einmal fallen gelassen." Letztendlich haben der Fußball-Weltmeister von 1990 und die gebürtige Ukrainerin dann aber doch am 1. Jänner 2009 in Las Vegas geheiratet.

"Sie läuft von einer Lüge zur anderen", sagte der Fußballtrainer bei RTL auf Äußerungen der 22-Jährigen im Sender Sat.1. "Es tut mir leid, dass ich mich in einem Menschen, den ich über alles geliebt habe, im Nachhinein so getäuscht habe." Der "Bild" erklärte Matthäus, dass er damals nicht bemerkt habe, dass sie noch Jungfrau gewesen sei. "Zumindest gab es dafür keine Anzeichen."

Doch das dürfte den Ex-Fußballer derzeit weniger graue Haare bereiten. Mehr ärgern ihn ausständige Rechnungen der jungen Frau, die er auf keinen Fall bezahlen will. Besonders eine Rechnung vom Wiener Beauty-Doc Artur Worseg stößt dem 49-Jährigen sauer auf. Der Ex-Sportler hatte dem Model im März 2008 zur Matura einen größeren Busen geschenkt, den sich Liliana aber inzwischen – offenbar aus Anlass der Trennung – wieder hat verkleinern lassen. Die Rechnung in Höhe von 2.800 Euro hat Matthäus bekommen. Wie sechs weitere offene Rechnungen. Wobei: Worseg hat inzwischen verlauten lassen, dass Matthäus die Rechnung bezahlen wolle.

Liebhaber spricht von "nettem Fehler"
Für ihren Sommerflirt Matteo Baldo war Liliana übrigens nur ein "netter Fehler". Der 27 Jahre alte Geschäftsmann sagte der Illustrierten "Bunte": "Das Ganze ist nicht mein Business, nicht mein Leben." Er möge die 22-Jährige zwar, sei aber mit einer Russin namens Irina liiert. Einen Kommentar zum Lebenswandel des Ex-Nationalspielers konnte sich Baldo auch nicht verkneifen: "Vielleicht gefällt ihm ja einfach die Hochzeitszeremonie so gut. Er kann ja jetzt zur nächsten Nummer wechseln", zitiert ihn das Magazin.

Im Dezember 2009 hatte Liliana zum ersten Mal versucht, sich von Lothar zu lösen, und sich von ihm getrennt, im März versuchte das Paar den Neuanfang.

Matthäus hat drei weitere gescheiterte Ehen hinter sich: Mit seiner ersten Ehefrau Silvia (1981 bis 1992) hat der frühere Raumausstatter aus Herzogenaurach zwei Töchter. Von 1994 bis 1999 war er mit der Schweizer Fernsehmoderatorin Lolita Moreno verheiratet, ihr Sohn Loris kam 1992 zur Welt. 2003 folgte die dritte Hochzeit mit der Serbin Marijana.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden