Sa, 16. Dezember 2017

Im Salzkammergut

28.07.2010 13:18

Deutsche Urlauberfamilie aus Bergnot gerettet

Zwei dramatische Einsätze binnen weniger Stunden haben Bergretter im Salzkammergut auf Trab gehalten: Am Sonnstein bei Traunkirchen musste eine Frau (55) per Trage ins Tal und danach ins Spital gebracht werden. In Hallstatt geriet eine fünfköpfige Urlaubergruppe aus Deutschland samt ihrem Kind (7) auf einem Klettersteig in Not.

Mit zwei Verwandten stieg eine 55-Jährige aus Attersee von Traunkirchen zum kleinen Sonnstein auf. Auf 600 Metern Höhe stürzte sie und rutschte vier Meter ab. Weil eine Taubergung nicht möglich war, mussten Einsatzkräfte die Wanderin per Trage ins Tal befördern. Dort brachte sie dann der Rettungshelikopter ins Krankenhaus Vöcklabruck.

Familie in Bergnot
Kurz danach kam es am Echenwandklettersteig in Hallstatt zum nächsten Rettungseinsatz: Die Eltern (beide 37) und aus Potsdam waren mit ihrer Tochter (7) und zwei Bekannten, 38 und 29 Jahre, um 16.45 Uhr optimal ausgerüstet in den Steig eingestiegen. Ein Einheimischer überholte sie, beobachtete von daheim die Tour der Fünf – sie waren nur noch sehr langsam im schwierigen Gelände unterwegs und offensichtlich schon ziemlich am Ende ihrer Kräfte. Deshalb alarmierte der Mann die Retter, die das Urlauberquintett wieder sicher runterbrachte.

von Johannes Nöbauer, "OÖ Krone" und ooe.krone.at
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden