Do, 14. Dezember 2017

Erheblicher Schaden

26.07.2010 14:48

Werkstätten-Räume in Mödling durch Feuer völlig zerstört

Unsanft geweckt worden sind die Bewohner der Mödlinger Goethegasse am frühen Montagmorgen von Flammenschein und beißendem Rauch – in einer Werkstatt war ein Brand ausgebrochen. Um Punkt 3.26 Uhr musste daher die Feuerwehr mit 23 Mann und vier Fahrzeugen ausrücken, um eine größere Katastrophe zu verhindern – zudem wurde man vor Ort davon informiert, dass sich in den brennenden Räumlichkeiten auch leicht brennbare und womöglich explosive Lacke und Lösungsmittel befinden.

Verzweifelt versuchte der Wohnhausbesitzer bis zur Ankunft der Florianis das Feuer selber mithilfe eines Gartenschlauchs zu löschen – vergebens. Er allein konnte den Flammen in der Werkstatt nicht Herr werden. Schließlich und endlich gelang es den Lösch-Profis, unter Einsatz von schwerem Atemschutz zum Brandherd vorzustoßen, das Feuer zu bändigen und nach rund einer Stunde zu löschen.

Glücklicherweise hatte sich keine der gefährlichen Flüssigkeiten entzündet. Durch den Brand entstand dennoch ein Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro, verletzt wurde niemand.

Bild: Herbert Wimmer/BFK-Mödling

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden