Fr, 20. Oktober 2017

Fund in Schardenberg

26.07.2010 12:35

Geheimgang aus dem Mittelalter entdeckt

Einen abenteuerlichen Fund hat ein Landwirt in Schardenberg im Bezirk Schärding gemacht. Er entdeckte einen Geheimgang aus dem Mittelalter (Bild). Das hat das Landesarchiv am Montag bekannt gegeben.

Der zwischen 800 und 900 Jahre alte Geheimgang kam zum Vorschein, als Bagger eine Grube für einen Kellerraum ausheben wollten. Forscher untersuchten den Hohlraum und entdeckten einen von Menschen angelegten langen Gang. Der unterirdische Geheimgang – von Archäologen "Erdstall" genannt – wurde im Lauf der Geschichte immer wieder benutzt. Das belegen Keramikfunde aus der Zeit vom 12. bis zum 15. Jahrhundert.

Schutz vor Räubern
Erhalten sind eine kleine Kammer, von der drei Gänge, die nur kriechend passiert werden können, in unterschiedliche Richtungen führen. Insegsamt wurden rund 14 Meter an Stollen entdeckt. Das mittelalterliche Bauwerk sei als Zufluchtsanlage angelegt worden, so der Erdstall-Experte Josef Weichenberger vom Oberösterreichischen Landesarchiv. Wenn Räuberbanden durchs Land zogen, hätten sich Frauen und Kinder hier - wie vom Erdboden verschluckt - versteckt.

Der neu entdeckte Erdstall soll nach Möglichkeit einen gemauerten Eingang bekommen und für die Zukunft erhalten werden, da heute nur noch wenige solcher Anlagen erhalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).