Di, 17. Oktober 2017

Sommer macht Pause

24.07.2010 17:55

Gewitterfront sorgte im ganzen Land für Abkühlung

Nach einer wochenlangen Hitzeperiode hat sich der Tropensommer aus dem Land ob der Enns auf einen Kurzurlaub verdrückt. Doch bereits ab Mitte nächster Woche soll es mit den Temperaturen wieder bergauf gehen. Zuletzt hatte eine Gewitterfront mit viel Regen und etlichen Blitzen die Einsatzkräfte auf Trab gehalten.

Nach einem Starkregen in der Messestadt Wels wollte ein Autolenker die Seetüchtigkeit seines Fahrzeuges testen: Er fuhr in eine wegen Überflutung gesperrte Unterführung an der Doktor-Arming-Straße ein und soff buchstäblich ab. Die Feuerwehr musste ihn schließlich aus seiner nassen Gefangenschaft befreien. Per Seilwinde wurde der Pkw aus den einen halben Meter hohen Fluten herausgeholt.

Landesweit waren mehr als 40 Feuerwehren wegen Unwettereinsätzen unterwegs, sie säuberten vermurte Straßen und beseitigten umgestürzte Bäume. Damit soll laut der ZAMG in den nächsten Tagen wieder Schluss sein, auch wenn die Affenhitze mit viel Sonnenschein erst einmal Pause macht.

Für den Besuch eines Freibades oder Sees dürften die in den kommenden Tagen herrschenden Temperaturen noch nicht reichen. Doch die Hoffnung auf eine Rückkehr des sommerlichen Wetters ist groß: Bereits ab der Wochenmitte könnte das Quecksilber die 20 Grad wieder um einiges überschreiten. Und die Frohbotschaft vorweg: Das kommende Wochenende könnte wieder heiß mit Temperaturen um die 30 Grad werden.

Kronen Zeitung und ooe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden