Di, 21. November 2017

Tödliche Unfälle

24.07.2010 09:33

Pkw-Frontalcrash in Gaaden ++ Fataler Sturz mit Moped

Zwei Tote haben zwei Unfälle am Freitagnachmittag und in der Nacht auf Samstag in Niederösterreich gefordert. In Gaaden (Bezirk Mödling) kam es gegen 16.30 Uhr auf der B11 in einer Rechtskurve zu einem Frontalcrash zweier Pkw (Bild). Einer der Lenker, ein herzkranker 55-Jähriger, war womöglich in Folge einer Herzattacke auf die Gegenfahrbahn geraten, teilte die Polizei mit.

Die Lenkerin des entgegenkommenden Pkws, eine 22-jährige Wienerin, wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. Der 55-Jährige wurde im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er war zunächst noch ansprechbar und klagte über Schmerzen in der Brust. Doch plötzlich verschlechterte sich sein Zustand dramatisch. Nach der Befreiung verstarb er trotz Wiederbelebungsmaßnahmen an der Unfallstelle.

Genickbruch bei Crash mit Moped
Auf der Heimfahrt von einem Polterabend in Altenmarkt im Bezirk Baden ist in der Nacht auf Samstag zudem ein 16-jähriger Feuerwehrmann mit seinem Moped von der Fahrbahn abgekommen und tödlich verunglückt. "Benedikt, der sieben Geschwister hat, war sehr engagiert in der Gemeinde. Er war nicht nur bei der Feuerwehr, sondern auch bei der Blasmusik. Sein Tod hat uns alle tief getroffen", so Bürgermeister Josef Balber von Altenmarkt.

Er hatte Benedikt noch bei dem Polterabend gesehen, wie er sich mit den anderen Jugendlichen gut unterhalten hat. 500 Meter nachdem er mit seinem Moped weggefahren ist, kam er links von der Straße ab, durchbrach einen Holzzaun und flog in eine Pferdekoppel. Benedikt erlitt einen Genickbruch und war sofort tot.

von Erich Schönauer, Kronen Zeitung und noe.krone.at
Bilder: Martin Hofbauer/BFK Mödling

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden