So, 22. Oktober 2017

Freches Trio gefasst

23.07.2010 18:10

Frauenbande fischte Geldbörsen aus Einkaufswagen

Ablenken, plündern, flüchten – so hat eine Frauenbande Kunden in Einkaufszentren um viel Geld gebracht. Passten die Opfer kurz nicht auf, schnappten die Diebinnen deren Brieftaschen. Auch in Geschäftsregalen griffen sie ungeniert zu. In Wiener Neustadt wurden eine Bulgarin sowie eine Serbin samt ihrer Tochter (13) gefasst.

Mehr als 1.400 Euro Beute hatte das Trio an diesem Tag bereits gemacht, als ein weiterer Coup fehlschlug. Beim Versuch, eine Geldbörse aus einer Handtasche zu ziehen, wurde eine der Frauen ertappt. Das Opfer schlug sofort Alarm, die Polizei riegelte die Ausgänge des Einkaufszentrums ab.

Kurz darauf waren drei Verdächtige, eine Bulgarin (25) sowie eine 39-Jährige aus Serbien mit ihrer Tochter, gefasst. Ein Ermittler: "In ihrem Wagen entdeckten wir mehrere geplünderte Taschen und gestohlene Waren." Die Bande soll in Shoppingtempeln von Wien bis Neunkirchen Zigtausende Euro erbeutet haben.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).