So, 17. Dezember 2017

65 Konzerne

23.07.2010 16:32

Familienbetriebe sind Rückgrat der Industrie

Das "Rückgrat der oberösterreichischen Industrie", so deren Obmann Anton Helbich-Poschacher (im Bild rechts), bilden Konzerne, die in Familienbesitz sind. Die Wirtschaftskammer hat diese Konzerne – 65 Muttergesellschaften mit mehr als 1.000 Tochterfirmen im In- und Ausland – genauer unter die Lupe genommen.

Weltweit beschäftigen die heimischen Familienkonzerne 89.000 Mitarbeiter, 35.000 von ihnen im Land ob der Enns, 9.000 in anderen Bundesländern und 45.000 im Ausland, wo sie 71 Prozent ihres Gesamtumsatzes von 14 Milliarden Euro pro Jahr erzielen.

Ein Beispiel für die – neben Großunternehmen wie Greiner – eher mittlere Größenordnung oberösterreichischer Familienkonzerne ist die in der Kunststofftechnik tätige MKW-Gruppe in Haag am Hausruck mit 400 Mitarbeitern. Geschäftsführer Wolfgang Niederndorfer (Bild 2. v. l.) beziffert den Jahresumsatz mit 40 Millionen Euro. Mit Gründungsjahr 1960 gehört MKW zu den 18 jüngsten Familienkonzernen im Land. 47 bestehen seit mehr als 50, davon 15 sogar mehr als 100 Jahren.

Langfristigkeit ist die Stärke der Familienkonzerne, einen Schwachpunkt ortet Sparten-Vize Stephan Kubinger in der Eigenkapitalausstattung, die durch die Wirtschaftskrise gelitten habe. Die Erholung der Konjunktur müsse durch Anreize für Investitionen und Innovationen unterstützt werden – Kubinger wiederholt einmal mehr die Industrie-Forderung nach Investitions- und Forschungsprämien. Helbich-Poschacher will Fortschritte bei der Arbeitszeit-Flexibilsierung: Nur durch sie seien Auftragsschwankungen "in den Griff zu bekommen".

Krone Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden