So, 19. November 2017

„Werden immer mehr!“

23.07.2010 09:57

Baden im Almkanal sorgt weiter für Wirbel bei Anrainern

Je heißer die Temperaturen, umso hitziger laufen derzeit die Diskussionen um die vor allem jugendlichen Badegäste am Salzburger Almkanal ab. Jetzt gibt es wieder vermehrt Beschwerden von betroffenen Anrainern.

Krone.at berichtete mehrmals über die "Alma Cobana" und Leserin Doris Fritz aus der Roseggerstraße hat dazu an die "Krone" einen Brief geschrieben: "Es werden immer mehr Jugendliche, der Abfall bleibt leider aber liegen und außerdem ist der Kanal als fließendes Gewässer durchaus gefährlich." Sie selbst wäre früher dort geschwommen und nur zu "leicht könnte man, vor allem als Kind, mitgerissen werden. Also Vorsicht!"

Lärm bis spät in die Nacht
Die Stadt hat mittlerweile die Anzahl der Abfallcontainer erhöht, viele unmittelbaren Anrainer, sei es an der Nissen- oder der Eichendorffstraße, bei der Praxmayer-Mühle oder beim Sternhofweg lassen ihrem Unmut jedoch freien Lauf: "Wir werden manchmal sogar angepöbelt. Auf der Straße liegen viele Flaschen herum und der Lärm geht oft bis spät in Nacht hinein."

Kürzlich schlug eine Gruppe sogar ein großes Camping-Zelt auf einer angrenzenden Wiese auf. Die Feier der Jugendlichen ging jedoch ohne Flurschaden ab – am nächsten Tag "war alles aufgeräumt", wie ein Anrainer aus der Eduard-Macheiner-Straße berichtet.

Übertriebene Aufregung?
"Es ist schöner als im Freibad", ist die häufigste Antwort der Badehungrigen und Bürgerinitiativen-Mann Wilfried Rogler hat mit der "Aktion Bürger für Bürger" die "Freigabe" des Almkanals gefordert. "Es war schon immer so. Die Salzburger haben hier gebadet. Früher war auch die Schleinlacke frei für jedermann. Die Aufregung ist übertrieben."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden