So, 21. Jänner 2018

Liebe Leihmutter

21.07.2010 12:00

Schäferhündin in russischem Zoo säugt Puma-Babys

Ungewöhnliche Mutterliebe in einem russischen Zoo: Drei wenige Tage alte Puma-Junge wachsen im Tierpark der Wolgastadt Samara in der Obhut der Schäferhündin Chelsea auf.

Die fürsorgliche Leihmutter bekam die Obhut für die Kätzchen, weil die Gefahr bestand, dass ihre leibliche Mutter ihnen etwas zuleide tun könnte. Nun gediehen Sternchen, Latti und Avatar prächtig, berichteten russische Medien am Mittwoch.

Chelsea, die kurz zuvor selbst fünf Welpen auf die Welt gebracht hatte, war zunächst über die Katzenlaute der Pumas erstaunt. Doch schon bald ließ sie die Kleinen an ihren Zitzen saugen. Auch die kleinen Hunde gewöhnten sich schnell an ihre neuen Brüder, sagte eine Mitarbeiterin des Zoos.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden