Mo, 11. Dezember 2017

Pinto ist wieder da

19.07.2010 09:23

Happy End für verirrten Hund am Untersberg

Vor einer Woche ist einem bekannten "Untersbergler" auf einer Bergtour sein Hund ausgebüxt. Beim Zeppezauerhaus sah der Vierbeiner eine Gämse – und weg war er! Und zwar ganze sieben Tage lang. Am Freitagabend wurde Pinto schließlich im Brunntal wieder entdeckt. Unverletzt, aber erschöpft von seinem Ausflug.

Nicht nur die Salzburger lieben ihren Hausberg, auch ihre Hunde. Und wenn das Herrl bei der Jause am Zeppezauerhaus sitzt, dann kann es schon einmal passieren, dass der Hund Fersengeld gibt.

Der Beagle hatte eine Gämse unmittelbar am Dopplersteig erspäht und war ihr nachgejagt. Ohne Chance freilich, denn im Untersberg-Gelände haben die kurzen Beagle-Füße gegen eine Gämse so gut wie keine Chance.

Grödigs Bergrettungschef Bruno Tischlinger: "Wir haben sofort die Familie Mayr-Melnhof und ihre Jäger verständigt und gebeten, dass nicht auf den Hund geschossen wird." Worauf sich auch die gesamte Jägerschaft an der Suche nach Pinto beteiligte. Doch der Vierbeiner blieb unauffindbar. Tischlinger: "Wir vermuteten zuerst, dass er in einer Felswand unter dem Zeppezauerhaus festsitzt."

Zwei Bergsteigern zugelaufen
Zwei Tage später hörte man den Vierbeiner erstmals bellen, worauf die Halleiner Bergretter mit einem Hundeführer anrückten. "Aber erst am Mittwoch", so Tischlinger, "haben wir den Hund wieder im Brunntal bei den Groben Steinen gehört." Am Freitagabend lief Pinto (im Bild mit den Bergrettern und Hundefreunden) schließlich am Dopplersteig zwei Bergsteigern zu, die ebenfalls mit einem Hund unterwegs waren: "Er war gesund und alle, die nach ihm suchten, haben sich von Herzen gefreut."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden