Sa, 18. November 2017

Fruchtbares Land

17.07.2010 17:19

Oberösterreichs Frauen haben die meisten Kinder

1,51 Kinder hat jede Oberösterreicherin im Durchschnitt – damit ist unser Bundesland das fruchtbarste im Ländervergleich. Doch um die Einwohnerzahl konstant zu halten, müssten es 2,1 Kinder je Frau sein – ein Wert, der seit den 70er-Jahren nicht mehr erreicht wurde. Fast nur Zuwanderer-Familien haben mehr Kinder.

"Ewa bei türkischstämmigen Zuwanderern liegt die Kinderzahl je Frau bei mehr als zwei", weiß Ernst Fürst, Chef der Landesstatistik. Bei eingesessenen Oberösterreicherinnen liegt die Fertilitätsrate bei 1,4 Kindern und damit im Bundesschnitt. "Allerdings sinkt die Geburtenrate bei Zuwanderern in der zweiten Generation und nähert sich jener der angestammten Bevölkerung", fanden die Statistiker heraus.

Geburtenrate sinkt kontinuierlich
Allgemein sinkt die Zahl Neugeborener in Oberösterreich ständig. Im Vorjahr waren es 13.398 Babys – knapp 1.300 weniger als noch vor elf Jahren. Nur durch die hohe Lebenserwartung steigt die Bevölkerungszahl. 12.349 Landsleute starben im Vorjahr – Männer dürfen damit rechnen, knapp 78 Jahre alt zu werden, Frauen haben da statistisch noch fünf Jahre vor sich.

Viele betagte Landsleute blicken sehr optimistisch in die Zukunft. So war die älteste Braut im Vorjahr 82 Jahre alt, der älteste Bräutigam hatte schon 86 Kerzen auf der Geburtstagstorte.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden