Fr, 15. Dezember 2017

Zwei Patzer von Eisl

17.07.2010 10:49

Vienna stoppt den Siegesrausch der Grödiger mit 2:3

Nach 26 Meisterschaftsspielen ohne Niederlage ist der Erstliga-Aufsteiger Grödig am Freitag mit 2:3 bei der Vienna gestolpert. Unnötig, zumal bei zwei Gegentoren Goalie Eisl eine sehr unglückliche Figur machte. Passend zum schwarzen Tag auf der Hohen Warte krachten auch noch Karner und Pfeilstöcker mit den Köpfen wild zusammen.

Nach 22 Minuten stand es bei brütender Hitze schon 2:0 für die Vienna – Grödig verschlief die Anfangsphase komplett, geriet zudem unglücklich in Rückstand: Das 25-Meter-Schüsschen von Djokic (5.) sollte für Grödig-Goalie Eisl kein Problem sein, doch er ließ den Aufsitzer passieren.

Dann verlor Pirker ein Kopfballduell gegen Martinez (22.) – der köpfelte zum 2:0 ein. Die in der Offensive lange Zeit harmlosen Grödiger schöpften erst durch ein Elfergeschenk kurz vor der Pause wieder Hoffnung: Freudenthaler fiel nach unglücklicher Berührung durch Salvatore, Drechsel verkürzte per Strafstoß auf 1:2 (45.).

Erste Niederlage seit August 2009
Doch die kurze Hoffnung machte Eisl bald zunichte: Eine an sich harmlose Flanke rutschte ihm durch die Finger, Djokic (55.) staubte zum 3:1 ab. Zwar zeigte Grödig Moral, kam nach schöner Ouedraogo-Vorarbeit durch einen Jukic-Kopfball (66.) auf 2:3 heran. Aber die erste Meisterschaftsniederlage seit 23. August 2009 (0:2 gegen Seekirchen) war nicht mehr zu verhindern.

Es war zugleich die erste Niederlage von Coach Pfeifenberger in seiner zweiten Grödig-Ära nach zehn Siegen in der Westliga und einem in der Ersten Liga. Passend zum schwarzen Tag: Grödigs Pfeilstöcker und Karner krachten wild mit den Köpfen zusammen und zogen sich Platzwunden zu. Sie spielten mit Turban weiter.

von Herbert Struber, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden