Sa, 18. November 2017

Mit Heli gerettet

16.07.2010 11:40

Alpintouristen im Steinernen Meer aus Bergnot befreit

Zwei deutsche Touristen sind am Donnerstagabend im Gebiet des Steinernen Meeres im Pinzgau vom Hubschrauber "Martin 6" aus Bergnot befreit worden. Die Wanderer waren vom Schlechtwetter überrascht worden, gerieten vom Weg ab und verstiegen sich.

Das Paar, ein 55-jähriger Bauingenieur und eine 53-jährige Technische Assistentin, wanderte von der Peter Wiechenthaler Hütte über den Höhenweg zum Breithorn, wo die beiden zum Riemannhaus absteigen wollten.

Nachdem sich die Witterungsverhältnisse aber extrem verschlechterten, kamen die beiden Alpintouristen aufgrund der schlechten Sicht beim Abstieg vom Weg ab und gerieten dabei in den Südanstieg des Breithornes. Dort verstiegen sie sich und gerieten in dieser Wand letztlich in Bergnot.

Schweden vom Kitzsteinhorn gerettet
Auch zwei Schweden mussten in der Nacht auf Freitag am Kitzsteinhorn (Pinzgau) gerettet werden. Das Paar hatte einen Notruf abgesetzt, wonach es sich etwa 500 Meter oberhalb der Talstation in unwegsamen Gelände befinde und nicht mehr vor und zurück könne.

Die Bergrettung Kaprun rückte mit vier Mann aus und entdeckte die zwei Bergsteiger oberhalb des Breitrieswasserfalles im absturzgefährdeten Gelände. Der 58-Jährige und seine 59-jährige Ehefrau konnten unverletzt aber leicht geschockt per Hubschrauber geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden