Di, 21. November 2017

„Liebevoller Vater“

16.07.2010 10:42

„Nie gewalttätig“: Mel Gibson erhält Beistand von Ex

In den Ermittlungen gegen Mel Gibson wegen häuslicher Gewalt hat der Hollywoodstar von seiner früheren Frau Robyn Moore Beistand erhalten. In einer am Donnerstag bei Gericht eingereichten Erklärung schreibt Moore, dass Gibson während ihrer 28-jährigen Ehe weder sie noch ihre gemeinsamen Kinder misshandelt habe.

Der einst so beliebte Schauspieler ist mit seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva in einen bitteren Sorgerechtsstreit um das acht Monate alte Töchterchen Lucia verwickelt. Die russische Sängerin und der Hollywoodstar hatten sich im Frühjahr getrennt. Sie behauptet, Gibson habe sie mehrfach geschlagen. Einmal sogar so stark, dass sie Zähne verloren habe. Grigorieva will erreichen, dass Gibson das Sorgerecht für die Tochter entzogen wird.

Der Internetdienst TMZ.com zitierte aus dem Schriftstück von Robyn Moore: "Mel war ein wunderbarer und liebevoller Vater." Das Paar hat sechs Söhne und eine Tochter. Nach fast 30 Jahren Ehe hatte Moore im April 2009 die Scheidung eingereicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden