So, 19. November 2017

Zur Geisterstunde

15.07.2010 16:32

Großer Ärger über laute Gleisarbeiten im Wienerwald

Sommerzeit ist Baustellenzeit – auch auf den heimischen Bahnlinien. Ein trauriges Lied davon können derzeit viele Bewohner von Pressbaum singen. Vor allem in der Nacht werden hier Gleise saniert. Anrainer sind entnervt: "Bis vier Uhr früh geben Loks laute Warnsignale für die Arbeiter ab und wir stehen im Bett habt acht!"

Schrille Pfiffe im sonst so ruhigen, nächtlichen Wienerwald sorgen für Ärger. "Weil an der Westbahn gearbeitet wird, ertönen im 20-Minuten-Takt Signale", ist Wolfgang Kalchhauser empört.

Nicht einmal die Gemeinde sei über die Gleissanierungen zur Geisterstunde informiert worden, klagt der Sprecher einer Bürgerliste wegen des Lärms in der Biosphärenregion: "Es geht dabei ja nicht nur um Wachtelkönig und Schwarzstorch. Hunderte Anrainer sind betroffen!" Weil es oft solchen Ärger gebe, fordert Kalchhauser von den ÖBB: "Der Krach gehört jetzt endlich ein- für allemal abgestellt."

Reaktion der Bahn: Diese Arbeiten waren kurzfristig nötig, sind bis zum Wochenende abgeschlossen. Um den Zugverkehr nicht zu stören, werde nachts gewerkt.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden