Do, 14. Dezember 2017

Will Knast entgehen

15.07.2010 20:31

Lindsay Lohan hat in Entzugsklinik eingecheckt

Lindsay Lohan hat sich kurz vor Antritt ihrer Gefängnisstrafe in eine Entzugsanstalt begeben. Wie der Internetdienst Usmagazine.com am Donnerstag berichtete, ging die 24 Jahre alte Schauspielerin am Mittwoch in die Luxusklinik Pickford Lofts in West Hollywood. Der Aufenthalt in einer Entzugsklinik ist ein Teil des Urteils gegen die 24-Jährige, die mehrmals gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hat, sollte aber erst nach abgesessener Haftstrafe erfolgen. Doch so will Lindsay dem Knast entgehen.

Pickford Lofts ist eine Entzugsanstalt, die von dem Anwalt Robert Shapiro mitgegründet wurde, nachdem sein Sohn 2005 an einer Überdosis Drogen starb. Der 67-jährige Jurist hatte in den 1990er-Jahren in dem Mordprozess gegen den Ex-Footballstar O.J. Simpson einen Freispruch erwirkt. Laut TMZ.com will Lohan mit Hilfe des Staranwalts erreichen, dass sie ihre Strafe nicht hinter Gitter, sondern in einer Entzugsanstalt absitzen kann. Rechtsexperten sehen dafür allerdings kaum eine Chance. Lindsays eigene Anwältin hat vor Kurzem ihr Mandat niedergelegt.

Lohan war am 6. Juli wegen wiederholten Verstoßes gegen ihre Bewährungsauflagen zu 90 Tagen Gefängnis und weiteren drei Monaten in einer Suchtklinik verurteilt worden. Sie darf zudem ein Jahr lang keinen Tropfen Alkohol anrühren.

Am kommenden Dienstag soll der "Freaky Friday"-Star die Haftstrafe antreten - wenn nicht noch ein Wunder passiert. Und auch wenn das Erhoffte ausbleibt: Sie wird ohnehin nicht die ganzen 90 Tage absitzen müssen, zu denen sie verurteilt wurde – Kaliforniens Frauengefängnisse sind chronisch überfüllt.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden