Fr, 24. November 2017

Mann unterkühlt

15.07.2010 10:20

Betrunkener in letzter Sekunde aus Zeller See gerettet

Ein betrunkener Obdachloser ist am Mittwoch aus dem Zeller See im Gemeindegebiet von Zell am See (Pinzgau) gerettet worden. Der 44-Jährige konnte wegen Erschöpfung nicht mehr ans Ufer schwimmen. Der Unterstandslose wurde unterkühlt und mit leichten Abschürfungen im Bereich der Knöchel vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Polizei, Rotes Kreuz und Wasserrettung wurden alarmiert, um den in Seenot geratenen Mann bei der Elisabethpromenade zu retten. Die Einsatzkräfte waren mit einem Motorboot unterwegs und entdeckten den 44-Jährigen rasch. Der betrunkene Mann war schwimmen gegangen, dann hatten ihn die Kräfte verlassen.

Bei einer anschließenden Patrouille fanden Polizisten noch zwei Paragleiter, die sich auf einen Weltcupbewerb vorbereiteten. Auch die beiden Sportler benötigten Hilfe. Sie befanden sich auf bzw. neben einem Floß im Bereich der Oberschneiderbucht. Gemeinsam mit der Wasserrettung Zell am See wurden die Gleitschirm-Piloten geborgen und ans Ufer gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden