Di, 21. November 2017

AK-Test

14.07.2010 19:08

Begehrter Schein - enorme Preisspirale bei Fahrausbildung

Der begehrte "rosa Schein" ist in den vergangenen Jahren zwar nur unmerklich teurer geworden, bei den Fahrschulkosten aber gibt es regional enorme Unterschiede. Landesweit differieren die Kosten für ein Führerscheinpaket laut Erhebung der Arbeiterkammer für den B-Schein um 458 Euro, für den L-17 um 460 Euro.

"Wo's weniger Wettbewerb gibt, ist's teurer", resümiert Konsumentenschützer Dr. Georg Rathwallner von der Arbeiterkammer. So findet sich das teuerste B-Paket (12 Fahrstunden, eine praktische Hauptschulung, zwei Perfektionsfahrten) bei einer Fahrschule in Steyr mit 1.362 Euro. Eine Fahrschule im Bezirk Schärding verlangt für dasselbe Paket hingegen nur 904 Euro. Schnitt unter 62 befragten Fahrschulen: 1-161 Euro.

Zum Preisvergleich über den Link in der Infobox!

Gleiches bei der L-17-Ausbildung: Hier findet sich das teuerste Paket (19 Fahrstunden, zwei Perfektionsfahrten) um 1.520 Euro bei Fahrschulen in Gmunden und Vöcklabruck, das billigste um 1.060 Euro im Bezirk Grieskirchen. Schnitt bei 64 befragten Fahrschulen: 1.269 Euro.

"Um Überraschungen zu vermeiden, sollten Kostenvoranschläge eingeholt werden", rät Rathwallner.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden