Mi, 24. Jänner 2018

Tierischer Besucher

14.07.2010 14:56

Elch stürmt in Supermarkt direkt zum kühlen Bier

In Kongsvinger bei Oslo hat ein Elch einen Supermarkt gestürmt. Wie norwegische Medien berichteten, trabte das Tier zunächst in die Blumen- und Gartenabteilung. Während der Warnruf "elg, elg!" ("Elch, Elch!") durch die Gänge hallte, flüchtete Blumenverkäuferin Inger-Lise Moss gefolgt von dem Tier zur Backwarenabteilung. Offensichtlich auf der Suche nach Abkühlung drang der König des Waldes schließlich bis zum Kühlregal vor.

"Ich hab mich in der Toilette eingeschlossen", berichtete die Verkäuferin. Kaltblütiger blieb ihre Chefin Ingunn Sørli. Sie filmte das Elchkalb auf seinem Weg von der - böse zugerichteten - Blumenabteilung zu den Getränken.

Dort verharrte der Elch eine lange Weile vor einem Stapel mit kühlen Bierflaschen und ließ es ein bisschen klirren. Auf diese Weise erfrischt machte sich das Tier dann davon und verschwand im nächsten Wald.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden