Di, 21. November 2017

Übernahme

19.07.2010 13:56

Nokia Siemens kauft für 1,2 Mrd. Dollar Motorola-Sparte

Der Netzwerkbauer Nokia Siemens Networks kauft für 1,2 Milliarden Dollar (923 Millionen Euro) große Teile der Ausrüstungssparte für drahtlose Netzwerke des US-Handyherstellers Motorola. "Die Transaktion stärkt NSNs Präsenz weltweit, insbesondere in den USA und Japan", teilte das Gemeinschaftsunternehmen des finnischen Handyherstellers Nokia und des Münchner Konzerns Siemens am Montag mit. Der Kauf der Sparte mit 7.500 Mitarbeitern soll bis Jahresende abgeschlossen sein.

Die beiden Unternehmen stützen den Käufer bei der Finanzierung durch die Umwandlung von Gesellschafterdarlehen über 250 Millionen Euro in Eigenkapital. "Weitere finanzielle Unterstützung oder Maßnahmen, die das Eigenkapital betreffen, sind seitens Siemens weder zugesagt noch beabsichtigt", betonte der Konzern.

NSN hat in der Vergangenheit erfolglos versucht, stärker den US-Markt für sich zu erschließen. Im Geschäft mit Handy-, Telefon- und Datennetzen tobt ein scharfer Verdrängungswettbewerb. Der Markt stagniert und den etablierten Anbietern des Westens macht die Billigkonkurrenz aus Fernost schwer zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden