Mo, 20. November 2017

Aus Angst bezahlt

13.07.2010 13:22

Betrüger verlangte 5.700 Euro für Spezialschliff

Auf den Leim gegangen ist ein 20-Jähriger in Mitterstockstall (Bezirk Tulln) einem Betrüger, der ihm für den Spezialschliff verschiedener Werkzeuge 5.700 Euro verrechnet haben soll. Um das Geld hätte der junge Mann vermutlich auch neues Werkzeug bekommen - aus Angst, der Unbekannte könnte ihm etwas antun, bezahlte der 20-Jährige jedoch den Wucher-Betrag.

Am Montag gegen 9.30 Uhr wurde der junge Mann von dem Betrüger angesprochen und gefragt, ob er Werkzeug zum Schleifen habe. Er versprach einen Spezialschliff, bei dem auch die Spitze gehärtet wird.

Das Opfer gab dem Mann schließlich zwei Spaten, drei Ketten für Kettensägen, ein Kreissägeblatt, zwei Bogensägeblätter, zwei Stemmeisen und einen Spitzmeisel mit, pro geschliffenem Zentimeter wurden 5,70 Euro mündlich vereinbart.

Als der Täter dem 20-Jährigen am Nachmittag in Kirchberg am Wagram schließlich das Werkzeug übergab, verlangte er 5.700 Euro für 1.000 geschliffene Zentimeter. Obwohl ihm die Angelegenheit seltsam vorkam, fuhr der junge Mann zur nahegelegenen Bank, um den geforderten Betrag zu beheben und dem Unbekannten zu übergeben. Er befürchtete sonst, der Betrüger könnte ihm etwas antun. Anschließend zeigte er den Vorfall bei der Polizei an.

Personenbeschreibung
Der Täter wurde als etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und von mittlerer Statur beschrieben. Er war zum Tatzeitpunkt mit einem weißen Kurzarmhemd mit bunten Längsstreifen, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet. Er hatte außerdem schwarzes volles Haar, einen Drei-Tage-Bart und sprach Deutsch und Französisch.

Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Kirchberg am Wagram unter der Telefonnummer 059133/3285 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden