Sa, 18. November 2017

Ferienspaß

12.07.2010 18:23

Keine Langeweile - Sport bei Kindern hoch im Kurs

Auch wer die Sommerferien zu Hause verbringt, braucht Langeweile nicht zu fürchten. 350 oberösterreichische Gemeinden bieten Programme für Kinder an. Allein in Linz stehen 140 Aktivitäten zur Wahl. Besonders gefragt ist Sport - speziell Fechten und Angeln. Aber es ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei.

"'Fechten wie die Musketiere' und 'Petri Heil' waren – kaum angeboten – auch schon ausgebucht", so Cornelia Sieberer vom Kinder- und Jugendbüro. Wer zu spät dran war, braucht aber nicht traurig zu sein – auch bei den Schnuppersport-Angeboten kann man neben Badminton, Geräteturnen und noch vielem mehr auch Fechten lernen.

Auch wenn Anmeldefristen gelten – oft sind dennoch kurzfristig Restplätze zu ergattern. Wie beispielsweise fürs Rudern auf der Donau am Donnerstag. "Wenn etwas sehr gefragt ist, nehmen wir auch oft noch eine zweite Gruppe dazu", so Cornelia Sieberer.

Ohne Anmeldung kann man zu den Spielen in den Vierteln und zu den Spieletagen, bei denen auch Spiele erfunden werden, kommen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden