Fr, 24. November 2017

Coup im Waldviertel

12.07.2010 13:19

Einbrecher in kurzer Zeit gefasst - keine Spur von Beute

Eine 69-Jährige hat in ihrem Haus in Gmünd einen Einbrecher am Samstagabend auf frischer Tat ertappt. Der vorerst Unbekannte konnte anschließend mit seiner Beute – einem Laptop und einem Handy - flüchten. Durch die Beschreibung der Augenzeugin konnte wenig später ein 35-Jähriger gefasst werden. Dieser war bereits in Richtung Grenze unterwegs – von dem Diebesgut im Wert von etwa 500 Euro aus dem Wohnhaus fehlte am Montag jedoch jede Spur.

Dafür konnten die Polizeibeamten das Gefährt des Mannes sicherstellen – das Fahrrad, mit dem der Tscheche unterwegs war, dürfte laut Sicherheitsdirektion ebenfalls gestohlenen worden sein.

Der 35-jährige Verdächtige zeigte sich nicht geständig und wurde schließlich in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden