Sa, 25. November 2017

Den Gauner freut es

10.07.2010 18:22

„Schnäppchen“ bei Sicherheit sind im Nachhinein oft teuer

Sommerzeit ist Einbruchszeit – und viele Landsleute rüsten sich zum Schutz ihres Eigenheimes. Doch Vorsicht ist geboten: Denn wer sich auf allzu billige Alarmanlagen aus Baumärkten oder dem Shopping-Kanal verlässt, erlebt hinterher oft ein böses Erwachen. "Da haben die Kriminellen leichtes Spiel", warnen Experten.

"Wer billig kauft, kauft teuer" – diese Weisheit trifft in Fragen der eigenen Sicherheit wohl besonders zu. Die heimischen Alarmtechniker raten derzeit dringend, die Finger von nicht zertifizierten Geräten zu lassen. "Immer wieder werden wir zu Leuten gerufen, die auf solche Lockangebote hereingefallen sind", sagt Experte Herbert Berger laut dem niederösterreichischen Wirtschaftspressedienst.

Die Qualität bei Produkten aus Baumärkten sei mangelhaft. Mit diesen vermeintlichen Schnäppchen als "Gegnern" haben es Kriminelle leicht, in die eigenen vier Wände zu gelangen. Ein anderes Problem ist das fehlende Fachwissen der Kunden bei der Montage. "Und dann sind solche Geräte oft auch noch sehr kompliziert bei der Bedienung", kritisiert Berger. Alles in allem bringe so ein Kauf also oft mehr Ärger als Nutzen.

Der Innungsobmann empfiehlt: "Man sollte sich an einen ausgebildeten Spezialisten wenden, der die Anlage fachgerecht einbaut und alle drei Jahre wartet."

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden