Sa, 16. Dezember 2017

Poller im Hitzestreik

10.07.2010 09:59

Trotz Berechtigung blieb Sperre am Mozartplatz oben

Eigentlich sollten die Poller Unberechtigten die Zufahrt zur Salzburger Altstadt versperren. Doch am Freitagabend verweigerte die Sperre am Mozartplatz den Berechtigten die Ausfahrt. Sie konnten auf ihre Fernbedienungen drücken wie sie wollten: Pollerstreik!

Auch LH-Stellvertreter David Brenner war betroffen: "Ich sollte schon bei einem Termin in Obertrum sein." Und auf die Fernbedienung der zu Hilfe gerufenen Polizei reagierte der Poller-Computer auch nicht. Per Schlüssel konnte das Hindernis schließlich aus dem Weg geräumt werden, ehe sich das System wieder einspielte. In der Zwischenzeit verteilte Athanasiou Sakis, Wirt vom Santorini, Mineralwasser an die wartenden Poller-Opfer (Bild).

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden