Di, 12. Dezember 2017

Lösungen gefordert

09.07.2010 17:04

Grundwasser-Opfer verzweifelt: "Unser Leben ist zerstört!"

Angst um ihr Hab und Gut – aber auch um ihre Gesundheit – haben viele Menschen in Berg in Niederösterreich sowie in Pama, Bezirk Neusiedl am See. Denn das Grundwasser nagt an Fundamenten und den Nerven. Manches Gebäude steht bis zu zwei Meter unter Wasser! Nun gibt es eine gemeinsame Bürgerversammlung.

Idyllisch liegt sie ja, die Ferienanlage "Berg". Doch der Friede trügt, 35 der 90 Häuser stehen unter Wasser. "Einrichtungsgegenstände, Keller, Pflanzen, alles kaputt", klagt Herbert Jaksch. Auch an anderen Stellen der Gemeinde muss ständig gepumpt werden. Jaksch: "Und in der Region Pama und Parndorf gibt es ähnliche Probleme." Seit zehn Jahren steige hier ständig der Grundwasserpegel.

Die Bürgermeister von Berg und Pama besprechen am Sonntag um 14 Uhr vor Ort mit den Betroffenen die heikle Situation. Denn es ist zu klären, ob das Donaukraftwerk Gabcíkovo in der Slowakei für die Pegeländerungen mitverantwortlich ist. Jaksch: "Würden die das Stauwasser um einen dreiviertel Meter senken, hätten wir wohl keine Schwierigkeiten mehr."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden