So, 19. November 2017

Es ist ein Mädchen

09.07.2010 11:24

Johnson (20) und Taylor-Wood (43) sind Eltern

"Kick Ass"-Star Aaron Johnson und seine Verlobte Sam Taylor-Wood sind Eltern eines Mädchens geworden. Das Paar hatte vor Kurzem Schlagzeilen wegen des großen Altersunterschiedes von 23 Jahren gemacht. Johnson ist gerade einmal 20 Jahre alt, die Regisseurin ist 43.

Die Filmemacherin hat ihrem Sprecher zufolge am Mittwoch in London das erste gemeinsame Kind mit ihrem Lebensgefährten zur Welt gebracht. Das Mädchen hat den entzückenden Namen Wylda Rae bekommen. Taylor-Wood hat zwei weitere Kinder aus ihrer elfjährigen Ehe mit dem Kunsthändler Jay Jopling.

Ihren Verlobten Aaron Johnson hatte die Regisseurin 2009 bei den Dreharbeiten zu ihrem Film "Nowhere Boy" kennengelernt. Johnson spielt in dem Film John Lennon. Der junge Schauspieler schwärmt von seiner Freundin: "Ich habe so eine wundervolle Frau… Ich bin eine alte Seele und sie ist eine junge Seele."

Taylor-Wood hatte im Frühjahr der Zeitschrift "Harper's Bazaar" gesagt, dass sie es völlig sexistisch finde, wenn jemand den Altersunterschied zu ihrem jungen Lover kritisiere. Wobei es ihr eigentlich egal ist: "Ich versuche, es zu ignorieren. Ich habe schon viele große Entscheidungen in meinem Leben getroffen und damit Menschen schockiert. Ich habe noch nie etwas auf die Meinung anderer gegeben. Warum sollte ich jetzt damit anfangen?"

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden