So, 21. Jänner 2018

Unterhosen-Dieb

09.07.2010 10:01

Britisches Ehepaar zeigt seinen Kater bei Polizei an

Mit einer kuriosen Anzeige haben sich derzeit Beamte einer Polizeistation in Southampton an der Südküste Englands auseinanderzusetzen: Dort hat ein Ehepaar seinen Kater angezeigt, weil der Stubentiger Unterwäsche stiehlt. Wie die Nachrichtenagentur PA am Donnerstag berichtete, hatte das Tier allein in den vergangenen Wochen 70 Wäschestücke aus der Nachbarschaft gestohlen.

Nachdem das Ehepaar den Kater Weihnachten von einer Tierschutzorganisation adoptiert hatte, begann er zunächst damit, Gartenhandschuhe nach Hause zu bringen.

Doch schon bald stibitzte der zwölf Jahre alte Oscar auch Damenunterhosen, Socken und Kinderunterwäsche von benachbarten Grundstücken. Schließlich fürchteten die Eheleute, ihre Nachbarn könnten einen Dieb in der Gegend vermuten, und informierten deshalb die Polizei.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden