Mo, 20. November 2017

Unfall in Walding

10.07.2010 10:56

Porschefahrer kracht frontal gegen Harley - Biker tot

Zwei Tote hat es auf den Straßen im Land ob der Enns binnen 24 Stunden gegeben. Den vorerst letzten erst in der Nacht zum Freitag, als ein Porschefahrer im Bezirk Urfahr-Umgebung beim Überholen einen entgegenkommenden Harleybiker förmlich abschoss. Der 50-Jährige Unfalltote war einst Zeuge im ungelösten Mord am Journalisten Günther Schädel.

Der 35-Jährige aus Linz wollte gegen 22.55 Uhr auf der Aschacher Landesstraße in Walding eine vor ihm fahrende Autolenkerin überholen, übersah dabei aber den entgegenkommenden Motorradfahrer aus Feldkirchen an der Donau. Der zwei Jahre alte 911er-Porsche und die Harley Davidson stießen mit hoher Geschwindigkeit frontal zusammen. Der Biker wurde auf die Straße geschleudert, seine Maschine ging in der angrenzenden Wiese in Flammen auf. Polizisten löschten das Feuer.

Obwohl Zeugen, Sanitäter und Notarzt den 50-Jährigen reanimierten, verstarb er noch an der Unfallstelle. Er war jener Taxler, der am 27. Februar 1988 um 3.50 Uhr früh den erschossenen Sportredakteur Günther Schädel (43) in Linz gefunden hatte.

Im Auto eingeklemmt

Auch auf der Kobernaußer Landesstraße kam am Donnerstag ein Mann ums Leben. Ein 70-jähriger Pensionist aus Salzburg geriet mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den Pkw einer 48-Jährigen. Der Salzburger wurde im Fahrzeug eingeklemmt und starb noch während der Bergung. Die 48-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Kronen Zeitung und ooe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden