Fr, 19. Jänner 2018

Gemeiner Streich

08.07.2010 22:20

Pinguin-Dame aus Zoo entführt und in Dublin ausgesetzt

Die irische Polizei geht einer mysteriösen Pinguin-Entführung nach. Unbekannte haben am Donnerstag aus dem Zoo von Dublin die Pinguin-Dame Kelli (im Bild links) verschleppt und sie später in den Straßen der irischen Hauptstadt ausgesetzt, wie die Polizei mitteilte.

Die Täter, eine Gruppe von Männern, seien in der Früh gegen 8.00 Uhr in das Gehege eingedrungen und hätten den Seevogel mitgenommen. "Die Ermittlungen dauern an, wer diese Leute waren", sagte ein Polizeisprecher.

Nachdem Kelli einige Zeit durch die Straßen Dublins gewatschelt war, konnte sie wieder eingefangen und unversehrt in den Zoo zurückgebracht werden. Der Zoo erklärte, diese Aktion sei "nicht lustig" gewesen. Das Wohl und die Gesundheit der Tiere stünden an erster Stelle. Irische Medien berichteten, die Männer hätten den Pinguin in einen Sack gesteckt und gegenüber dem Taxi-Fahrer, der sie einige Kilometer mitnahm, behauptet, in dem Sack befinde sich ein Kaninchen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Zoo Opfer eines bösen Streichs wurde. Vor zwei Jahren wurde die Vermittlungszentrale mit Anrufen bombardiert, die mit Rory Lyon (röhrender Löwe), G. Raffe und Ana Conda verbunden werden wollten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden