So, 19. November 2017

Gasflasche geborgen

08.07.2010 18:58

Florianis verhindern Explosion bei Brand in Himberg

Gerade noch einmal an einer deftigen Explosion vorbeigeschrammt ist am Donnerstagvormittag das beschauliche Himberg im Bezirk Wien-Umgebung. Ein Werkzeugschuppen war samt der angeschlossenen Garage in Vollbrand geraten – mitten in den Flammen: eine Gasflasche. Doch dank des beherzten Einsatzes der Himberger Florianis und fünf weiterer Feuerwehren konnte das Schlimmste noch verhindert werden.

Als die Hausbewohnerin gegen 10.30 Uhr nach Hause kam und ihr Fahrrad abstellte, bemerkte sie plötzlich Rauch – sofort der Gefahr bewusst geworden, schnappte sie sich einen Gartenschlauch, um das Feuer selbst zu bekämpfen.

Doch da – vermutlich wegen des Feuers – der Strom und in weiterer Folge die Wasserpumpe ausgefallen war, war ihr Bemühen nicht von Erfolg gekrönt. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr ging am Ort des Geschehens sofort auf die Suche nach der explosions-gefährdeten Gasflasche, von der ihnen die Frau berichtet hatte. Ein Atemschutztrupp machte sich mithilfe einer Wärmebildkamera umgehend daran, nach der Gasflasche zu suchen und diese aus der Gefahrenzone herauszubringen. Kurze Zeit später wurde die Flasche tatsächlich in der Garage gefunden, sofort ins Freie gebracht und umfassend gekühlt – die Gefahr war somit gebannt.

Nach vier Stunden im Einsatz konnte schließlich "Brand aus" gegeben werden – Personen wurden keine verletzt, der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Bild: Freiwillige Feuerwehr Himberg
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden