Mo, 20. November 2017

Morde ungeklärt

08.07.2010 15:32

Angeklagte trotz DNA-Spuren freigesprochen

Am Freitag vor fünf Jahren ist die Linzer "Sauna-Gusti" (85) umgebracht worden. Und bis heute gilt dieser Raubmord als ungeklärt, weil die dringend tatverdächtige Nachbarin (35) trotz eindeutiger DNA-Beweise freigesprochen wurde. Die Geschwornen stimmten im Zweifel für die Angeklagte – 5 : 3.

Das war die zweite derart überraschende Niederlage für "Inspektor DNA" und sein oberösterreichisches "CSI-Team": Die erfolgsgewohnten Ermittler hatten auch schon drei Jahre vorher einen spektakulären Mordfall mit genetischen Fingerabdrücken geklärt, doch Welser Laienrichter haben dann den leugnenden Angeklagten (46) davon freigesprochen, seinen Geschäftspartner (46) in Weißkirchen mit zwei Hacken erschlagen zu haben. Mit 5:3 Stimmen für den Beschuldigten.

Der Serbe wurde für 334 Tage U-Haft mit 8.481 Euro entschädigt und ist ebenso heimgereist wie die Slowakin, die in "Sauna-Gustis" geplündertem Geldbörsel ihre genetischen Fingerabdrücke hinterlassen hatte.

Polizei enttäuscht
"Wir führen keine neuen Ermittlungen, weil wir keinen anderen Verdächtigen haben", gelten für die Polizei beide Fälle als geklärt, abgehakt: Schlimm für die Hinterbliebenen, die gerechte Strafen für den Mörder oder die Mörderin fordern.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden