Do, 14. Dezember 2017

Beichte vor Richter

08.07.2010 09:45

Profidiebin verrät, wie die Ostbanden ausgebildet werden

Bei ihrem Prozess hat jetzt eine Rumänin erstmals aus dem Nähkästchen der Ostbanden geplaudert, die zum Stehlen extra nach Salzburg kommen. Sie verriet, wie sie in der Heimat zu Profidieben ausgebildet werden.

Drei couragierte Kindergärtnerinnen hatten dem bereits europaweit gesuchten Diebespärchen Ende April das Handwerk gelegt. Damals hatten Dorina S. (47), eine rumänische Friseurin, und Ioan C. (35) einer der Frauen in einem O-Bus die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen und waren sofort ausgestiegen.

Bei der nächsten Station nahm das Opfer mit den Freundinnen die Verfolgung auf und stellte die Diebe gemeinsam mit der alarmierten Polizei. Und das, obwohl sich die Rumänen bereits im WC eines Lokals umgezogen hatten, um nicht erkannt zu werden - nur einer der Tricks, die den Ostbanden beigebracht werden, um bei ihren Beutezügen erfolgreich zu sein.

Speziell für Diebstähle ausgebildet
So schilderte Dorina S. vor Richter Wilhelm Longitsch (Bild), dass sie mit insgesamt neun Landsleuten einen "Kurs" absolvierte, ehe sie von den Auftraggebern nach Österreich und Deutschland geschickt wurde: "Ich bin speziell für Taschendiebstähle ausgebildet. Uns ist die Fingerfertigkeit beigebracht worden. Auch Ablenkungsmanöver haben wir gelernt, wie man Menschen im Bus anrempelt, wie man die Beute sofort an Komplizen weitergibt, dass wir immer in unterschiedlichen Gruppierungen zusammenarbeiten."

Ioan C. stritt alles ab, er bekam 24 Monate Haft (acht unbedingt). 18 Monate (sechs unbedingt) gab es für die geständige Komplizin.

vom Manfred Heininger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden