Fr, 20. Oktober 2017

Kampf für Umfahrung

07.07.2010 17:30

Bürger sperren die B60 in Eggendorf aus Protest ab

"Zu Fuß die Hauptstraße überqueren zu wollen ist lebensgefährlich!" - Aufgebracht schildern Anrainer die Situation in Eggendorf. Mehr als 12.000 Fahrzeuge rollen täglich auf der B60 durch den Ort im Bezirk Wiener Neustadt. Seit Jahren kämpfen die Bürger vergeblich um eine Umfahrung. Jetzt platzt vielen der Kragen, es wird demonstriert und abgesperrt!

Viel Geduld müssen am Freitagnachmittag Autolenker in Eggendorf haben - denn hinter Traktoren, Fahrrädern und Fußgängern können sie den Ort nur im Schritttempo passieren. "Der Protestzug sperrt die Hauptstraße ab", sagt Initiator Bernd Freitag. Gemeinsam mit weiteren Anrainern macht er sich für den Bau einer Umfahrung bis zur A3 bei Pottendorf stark.

Freitag: "Dem Landeshauptmann haben wir vor eineinhalb Jahren 1.700 Unterschriften übergeben." Seither ist es aber ruhig um das Projekt geworden. Die Betroffenen wollen sich daher bei Politikern und Behörden in Erinnerung rufen – mit Demonstrationen an diesem sowie am nächsten Freitag.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).