Fr, 20. Oktober 2017

Heiße Temperaturen

07.07.2010 10:07

40 Prozent mehr Notrufe gehen beim Hilfswerk ein

Die heißen Sommertemperaturen lassen die Zahl der Notrufe beim NÖ Hilfswerk stark ansteigen: Die Notrufzentrale der Organisation verzeichnete um 40 Prozent mehr Fälle als sonst. Hauptgründe sind Kreislaufbeschwerden und Stürze.

An einem durchschnittlichen Tag wird 132 Mal Alarm mittels Hilfswerk-Notruftelefon ausgelöst, an den heißen Tagen der vergangenen Woche waren es durchschnittlich 186 Anrufe täglich. 5.150 Menschen in ganz Österreich würden nach eigenen Angaben bereits auf den Dienst des Hilfswerks vertrauen.

Besonders für allein wohnende, ältere, kranke oder behinderte Menschen biete das Notruftelefon die Sicherheit, dass im Notfall "jemand da" ist, so das Hilfswerk. Der Alarm wird per Knopfdruck auf einem Funksender aktiviert, der am Handgelenk oder an einer Kette getragen wird. Dann wird der Kunde mit der rund um die Uhr besetzten Notrufzentrale verbunden, die entsprechende Hilfe organisiert. Es ist auch ohne Festnetzanschluss erhältlich, die Servicetaste bringt Erleichterungen für den Alltag.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).