Do, 23. November 2017

Nach Japan

06.07.2010 13:50

Nokia verkauft Sparte für Mobilfunk-Modems

Nokia verkauft seine Sparte für Mobilfunk-Modems an den japanischen Konzern Renesas. Wie der finnische Handyhersteller am Dienstag in Espoo bei Helsinki mitteilte, wollen beide Unternehmen mit einer neuen strategischen Partnerschaft zusammen neue Modemtechnik für heutige und künftige Funkstandards entwickeln.

Renesas zahlt Nokia für die Wireless-Modem-Sparte 200 Millionen Dollar (160 Millionen Euro)  und übernimmt 1.100 betroffene Beschäftigte, von denen die meisten in Finnland, Indien, Großbritannien und Dänemark arbeiten.

Das japanische Unternehmen bekommt auch verschiedene Nokia-Patente überschrieben, sodass Renesas künftig komplette mobile Plattformen anbieten kann. Die Übernahme soll im vierten Quartal abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden