So, 19. November 2017

Hundekunde

06.07.2010 12:15

Unilehrgang „Angewandte Kynologie“ startet

Hundekunde wird akademisch. Ab dem Wintersemester 2010/11 bietet die Veterinärmedizinische Universität (VetMed) Wien den Universitätslehrgang "Angewandte Kynologie" an. Die Ausbildung soll auf Berufe im Umfeld der Hundewirtschaft und des Hundesports vorbereiten.

Als wichtigstes Ziel im Studienplan der Unilehrgangs bezeichnen die Organisatoren der VetMed "den Umgang mit Hunden und die Mensch-Hund-Beziehung zu verbessern". Den Absolventen soll eine Schlüsselrolle in der Qualitätssicherung hundebezogener Dienstleistungen zukommen, wie beispielsweise in der Hundeausbildung.

"Angesichts der aktuellen Diskussionen um angeblich gefährliche Hunderassen sowie Hundeführscheine halten wir es für besonders wichtig, dass auch abseits des Studiums der Veterinärmedizin kompetente Fachleute zu Fragen der Gefahrenprävention und Resozialisierung ausgebildet werden", sagt Vizerektorin Karin Möstl.

Für die Zulassung zum viersemestrigen Lehrgang sind entweder die Hochschulreife oder mehrjährige, einschlägige Praxis und "hervorragende Leistungen im Aufnahmeverfahren" nötig. Absolventen erwerben den Titel "akademisch geprüfter Kynologe" bzw. "akademisch geprüfte Kynologin". Bewerbungen für den im Oktober startenden Lehrgang sind ab sofort möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 3.990 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).