Sa, 18. November 2017

Test beweist

05.07.2010 15:37

Grillfleisch besser als im Vorjahr - also loslegen!

Mit Ekel erinnert man sich an die Grillfleischtests der Arbeiterkammer der vergangenen Jahre zurück. Bis zu 67 Prozent der Proben sind 2009 als "ungeeignet" oder gar "gesundheitsschädlich" eingestuft worden. Doch die Kritik der AK lohnte sich: Heuer fand sich kein einziges Stück Fleisch, das gammelig war, manche waren aber "wertgemindert".

Die Grillmeister Oberösterreichs können also loslegen. Wichtig: Immer mit Alu-Tasse grillen, um krebserregende Stoffe zu vermeiden. Schweinefleisch, Rindfleisch und Cevapcici wurden getestet. "Alles in Ordnung", gab das Labor danach grünes Licht. Bis zu 40 Prozent der Proben waren zwar "wertgemindert", aber durchaus genießbar.

Wichtig beim Einkauf von Grillfleisch: Immer am Tag der Zubereitung besorgen – und am besten unmariniert. Gewürze verdecken den Eigengeruch des Fleisches – man riecht nicht, ob es schlecht ist. Also besser zwei Stunden vor dem Grillen selbst marinieren. Steaks immer durchbraten – "medium" mögen es zwar viele, mögliche Keime werden dabei aber nicht abgetötet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden