Sa, 18. November 2017

„Hand Job“

05.07.2010 14:08

Popstar Madonna lässt sich die Oma-Hände verjüngen

Pop-Queen Madonna hat genug davon, dass ihre Oma-Hände ihr wahres Alter verraten. Vor ihrem 52. Geburtstag sollen diese deshalb jetzt generalsaniert und ihrem mit Botox glattgebügelten Gesicht im Aussehen angepasst werden. Den "Hand Job" vornehmen soll Haus-und-Hof-Dermatologe Dr. Frederic Brandt.

"Madonna hasst ihre Hände", verrät ein Bekannter der Sängerin gegenüber der britischen Zeitung "Daily Mail". Kein Wunder: Werden Fotos von ihnen gerne von Medien ihrem Gesicht gegenübergestellt, um zu zeigen, dass auch eine Madonna den Alterungsprozess nicht aufhalten kann. Doch damit soll nun Schluss sein. Solche Fotos soll es nicht mehr geben.

Dr. Brandt, der schon das Gesicht von Madonna um etwa 20 Jahre verjüngt hat, soll nun auch die Oma-Hände glätten. Es heißt, der Arzt will eine Methode anwenden, die Sklerotherapie heißt. Ein Verfahren, das auch bei der Entfernung von Krampfadern und Hämorrhoiden angewandt wird. Außerdem soll das Anti-Falten-Mittel Botox die Haut an den Händen so einfrieren, dass sie keine Falten wirft.

Schon vor ein paar Wochen hatte es geheißen, dass Madonna ihrem Geburtstag am 16. August mit Beauty-OPs ein Schnippchen schlagen will. Neben der Hand-Verjüngung sollen auch andere Körperteile der Ikone wieder "Like A Virgin" werden. Dazu gehören: ihr Busen, der gestrafft wird, ihre Augen, die geliftet, und ihr Körper, der mittels Fettabsagung modelliert werden soll. Kolportierte Kosten für den Madonna-Jugend-Wahn: ab 120.000 Dollar.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden